Aktuelles

Praxisurlaub 2020

 

zu den folgenden Zeiten wird die Praxis im Jahr 2020 geschlossen sein:

 

06. - 09. April 2020

22. Mai 2020

27. Juli - 07. August 2020

19. Oktober - 23. Oktober 2020

 

 

Freitage mit Nachmittagsbetrieb

 

Für die Versorgung von akut erkrankten Patienten an Freitagnachmittagen wechseln wir uns mit der Praxis von Frau Giffhorn ab. 

An folgenden Terminen ist unsere Praxis Freitagnachmittags geöffnet:

 

24. April 2020

15. Mai 2020

29. Mai 2020

12. Juni 2020

19. Juni 2020

03. Juli 2020

17. Juli 2020

 

 

Corona-Pandemie

 

Derzeit hält die Corona-Pandemie die Welt in Atem. Fortlaufend ändert sich die Situation und niemand kann derzeit genaue Vorhersagen zum weiteren Verlauf der Epidemie und ihrer Auswirkungen treffen.

Bisher scheint die Erkrankung Kinder nur sehr selten schwer zu treffen. Kinder sind aber durch ihr Verhalten und möglicherweise auch durch eine bei Kindern längere Virusausscheidung sehr gute Infektionsquellen für stärker gefährdete Risikogruppen.

Daher ist es sinnvoll den direkten körperlichen Kontakt gerade auch zu den Großeltern auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Über das richtige Verhalten im Umgang mit dem Coronavirus (SARS-Cov-2) informiert dieses Merblatt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

 

Über das Verhalten in angeordneter Quarantäne informiert dieser

Flyer des Robert-Koch-Instituts

 

Gute weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

 

Website der Bundesregierung zum Coronavirus

 

RKI Information zu Corona (SARS-CoV-2)

 

Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum

Coronavirus

 

 

Masernschutzgesetz

 

Seit dem 1. März 2020 gilt das Masernschutzgesetz. Alle nach dem 31. Dezember 1970 geborenen Personen, die in einer Gemeinschaftseinrichtung betreut werden, müssen den Masernschutz nachweisen. Für Kinder, die bereits vor dem 1. März 2020 einen Kindergarten oder eine Schule besuchen, gilt eine Nachweisfrist bis 31. Juli 2021.

Dieser Nachweis ist üblicherweise durch Vorlage des Impfausweises zu führen, eine gesonderte ärztliche Bescheinigung wird vom Gesetzgeber nicht verlangt. Bei noch fehlenden Impfungen können Sie nach Erreichen der jeweiligen Altersgrenzen jederzeit einen Termin zur Impfung vereinbaren.

 

Weitere Informationen finden Sie auf einer extra geschaffenen Website des Bundesgesundheitsministeriums.